Übersetzung ins Deutsch ist derzeit nicht verfügbar.

1. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

1.1. Marina Cloud ist eine juristische Person, welche dem Nutzer über digitale Applikationen Dienstleistungen bietet.

1.2. Nutzer sind alle natürlichen oder juristischen Personen, die nach erfolgter Anmeldung die Dienstleistungen von Marina Cloud nutzen.

1.3. Die Allgemeinen Bedingungen in diesem Dokument beschreiben und stellen die Bestimmungen fest, welche das Rechtsverhältnis zwischen Marina Cloud und dem Nutzer der Dienstleistungen regeln, unabhängig von den Dienstleistungen, die seitens eines Dritten geleistet werden.

1.4. Diese Allgemeinen Bedingungen wurden auf der Webseite von Marina Cloud veröffentlicht.

1.5. Die Dienstleistungen können nicht genutzt werden, falls der Nutzer: (a) keine volljährige Person ist oder (b) eine Person ist, welcher es, gemäß den gültigen Vorschriften irgendeines Staates, einschließlich des Staates, in welchem der Nutzer seinen Wohnsitz hat oder aus welchem dieser die Dienstleistungen nutzt, verboten ist, die Dienstleistungen zu nehmen.

2. ANNAHME DER BEDINGUNGEN

2.1. Um die Dienstleistungen nutzen zu können, muss der Nutzer die Bedingungen annehmen. Die Bedingungen werden auf die Weise angenommen, dass die Taste ‚Annahme‘ gedrückt wird, falls so eine Taste oder Funktion zugänglich ist oder über die Nutzerschnittstelle für die jeweilige Dienstleistung vorhanden ist.

3. ÄNDERUNG DER BEDINGUNGEN

3.1.Marina Cloud kann die Vertragsbedingungen ergänzen oder ändern, worüber diese über die Internetseite gemäß Artikel 1.4. dieser Bedingungen dem Nutzer alle Änderungen zugänglich machen wird, welche frühestens innerhalb der Frist von 90 Tagen in Kraft treten.

3.2 Der Nutzer nimmt die geänderten Bedingungen an, wenn er die Dienstleistung nach Inkrafttreten der Änderungen und Ergänzungen der Bedingungen weiterhin nutzt.

4. DARBIETUNG UND NUTZUNG DER DIENSTLEISTUNGEN

4.1. Die Dienstleistungen werden dem Nutzer von Marina Cloud und den Gesellschaften (z.B. Marine u.a.) geboten, die auf jegliche Weise mit Marina Cloud verbunden sind und/oder einen Vertrag über die Geschäftszusammenarbeit zwecks der Nutzung und Verbesserung der dem Nutzer angebotenen Dienstleistung haben, wobei Marina Cloud keinen Einfluss auf den Inhalt der Daten hat, die der Nutzer von Dritten erhalten kann.

4.2. Die Dienstleistungen können ausschließlich zu persönlichen und unkommerziellen Zwecken genutzt werden und es ist nicht zugelassen, die Dienstleistungen oder deren Teile zu reproduzieren, zu vervielfältigen, zu kopieren, zu verkaufen, damit zu handeln oder weiterzuverkaufen.

4.3. Marina Cloud ist bemüht, alle angezeigten Informationen zeitgemäß und richtig zu halten und für mögliche Verspätungen infolge unvorhergesehener technischer Störungen haftet Marina Cloud nicht.

4.4. Der Nutzer ist zur regelmäßigen Systemprüfung und Systemaufsicht im Einklang mit den Anleitungen verpflichtet, welche dieser unabhängig von Marina Cloud selbständig durchführt und für welche und deren Ergebnis Marina Cloud nicht haftet.

5. WERBUNG

5.1. Der Nutzer ist einvernehmlich, dass Marina Cloud, als Teil der Dienstleistungen, Werbeanzeigen, Werbemateriale oder andere Inhalte, Materiale oder Produkte zu Werbezwecken aufgibt oder anzeigt.

5.2. In jedem Fall wird Marina Cloud die Werbe-E-Mails oder Übersicht der Neuheiten ausschließlich versenden, wenn der Nutzer ausdrücklich zugestimmt hat, solche Informationen und Kommunikation zu empfangen, zum Beispiel anlässlich der Registrierung für die Nutzung der Dienstleistungen.

6. DATENVERFOLGUNG SEITENS DER MARINE

6.1. Der Nutzer ist einvernehmlich, dass Marina Cloud, als Teil der Dienstleistungen, die Daten an die Marine zustellt, in welcher sich das Wasserfahrzeug zum Zeitpunkt der Datenübermittlung befindet und zwar die Daten über den Zustand des Wasserfahrzeuges. Die Daten, die übermittelt werden, werden ausschließlich zu informativen Zwecken übermittelt und aufgrund dieser ist die Marine, in welcher sich das Wasserfahrzeug befindet und bei welcher die Daten eingegangen sind, nicht verpflichtet zu handeln und diese trägt auf keinerlei Weise die Haftung für den Eingang der Daten und das eventuelle Handeln nach den eingegangenen Daten.

6.2. Falls der Nutzer nicht einvernehmlich ist, dass die Marine die Daten über das Wasserfahrzeug erhält, ist dieser anlässlich der Registrierung für die Nutzung der Dienstleistungen seitens Marina Cloud gemäß dem Artikel dieser Allgemeinen Bedingungen verpflichtet, seine Zustimmung zu verweigern, durch Drücken der entsprechenden Taste in der Applikation.

7. HAFTUNGSVERZICHT

7.1. Die Dienstleistungsnutzung ist ausschließliche Haftung des Nutzers. Der Anbieter garantiert nicht, dass die Nutzung der Dienstleistung nicht unterbrochen oder fehlerfrei erfolgen wird und haftet nicht für die Folgen, zu welchen es infolge der Dienstleistungsnutzung kommen kann. Diese Haftungserklärung bezieht sich auf den Schaden, sowohl direkten oder indirekten, materiellen oder immateriellen.

7.2. Der Dienstleistungsnutzer nimmt in jedem Fall an, dass die angenommenen Daten aus der Dienstleistung, die Marina Cloud bietet, für das weitere Handeln des Nutzers nicht in Gänze ausreichen können und jegliches Verlassen auf die eingegangenen Daten ist ausschließliche Haftung des Dienstleistungsnutzers.

8. UNTERSTÜTZUNG DRITTER

8.1. Die Darbietung der Dienstleistung ist unter anderem abhängig von der Zugänglichkeit und Abdeckung der Anbieter von Funknetzen sowie des Kommunikationskanals seitens des Internet-of-Things (IoT) Netzes sowie des Sensors, welche von dritten juristischen Personen hergestellt werden.

8.2. Die Ausführung der Dienstleistung erfolgt für das Wasserfahrzeug, welches sich am mit IoT Empfangsgeräten ausgestatteten Standort befindet, hauptsächlich solange sich das Wasserfahrzeug am stationären Liegeplatz befindet.

8.3. Marina Cloud d.o.o. (Anm. d. Übers.: d.o.o. = GmbH) wird im Falle von Schäden oder Verlusten, die durch Beschädigungen Dritter verursacht werden, nicht als haftend erachtet.

8.4. Marina Cloud ist von jeglicher Haftung für einen Schaden befreit, welcher an den Mobiltelefonen entstehen kann, auf welchen die Applikation installiert wird sowie einen Schaden an den auf diesen Geräten gespeicherten Daten.

8.5. Marina Cloud wird bei vorläufiger Unzugänglichkeit der Applikation infolge technischer Schwierigkeiten, die außerhalb der Kontrolle von Marina Cloud sind, nicht haften.

8.6. Der Nutzer übernimmt die Haftung für das Funktionieren des Systems an den Standorten außerhalb des Standortes aus Artikel 8.2. sowie für die Aufsicht der Systemfunktionalität.

9. SCHUTZ DES URHEBERRECHTES

9.1. Das Urheberrecht des Applikationsdesigns, welches Bestandteil der Dienstleistung darstellt und jedes andere intellektuelle und/oder Eigentumsrecht ist ausschließliches Eigentum von Marina Cloud und der Nutzer erwirbt keinerlei Rechte daran infolge der Nutzung der Dienstleistung. Es ist verboten, irgendeinen Teil der Dienstleistung zu nutzen (in Gänze oder teilweise), zu übertragen (elektronisch oder auf andere Weise), zu ändern, sich zu verbinden oder auch zu öffentlichen und kommerziellen Zwecken zu nutzen, ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Anbieters.

9.2. Die Gesellschaft Marina Cloud d.o.o., ihre Lizenzgeber, Lieferanten, Aktionäre und anderen Zweigniederlassungen behalten sich alle Rechte vor, die dem Nutzer aufgrund dieser Allgemeinen Bedingungen nicht ausdrücklich zugeteilt wurden.

9.3. Es ist nicht zugelassen, (a) einem anderen Nutzer oder Dritten die Lizenz zur Nutzung der Dienstleistungen zu erteilen oder diesen auf andere Weise dem Konto oder den Dienstleistungen des Nutzers Zugang zu gewähren (b) die Dienstleistungen auf die Weise zu nutzen, dass der Nutzer diese anderen Nutzern oder Dritten gegenüber bietet, (c) die Marina Cloud Lizenz auf jegliche Weise zu übertragen, eine Unterlizenz zu erteilen oder ein Pfandrecht darin oder über der Marina Cloud Lizenz oder einem anderen Recht, welches daraus hervorgeht, zu bestellen, die Dienstleistungen und/oder die Marina Cloud Lizenz zu verleihen oder vermieten, oder die Marina Cloud Lizenz oder irgendein aus dieser Lizenz hervorgehendes Recht an Dritte auf irgendeine Weise zu übertragen.

9.4. Es ist nicht zugelassen, die Marina Cloud Dienstleistungen oder deren Teile zu vermehren, zu ändern, Ausführungen zu schaffen oder auf andere Weise zu versuchen, einen Quellcode dabei herauszuziehen.

10. ANMELDEDATEN UND BENUTZERKONTO

10.1.Bei der Dienstleistungsnutzung kann vom Nutzer verlangt werden, dass dieser vor der Fortsetzung der Dienstleistungsnutzung die Daten über sich zustellt (‚Anmeldedaten‘).

10.2. Der Nutzer stimmt zu, für die Anmeldung richtige, aktuelle und vollständige Daten zu einzugeben und seine Anmeldedaten, wenn von ihm verlangt wird, zu aktualisieren, damit die Daten richtig, auf dem neuesten Stand und vollständig sind.

11. PASSWÖRTER UND KONTOSICHERHEIT

11.1. Um die Dienstleistungen zu nutzen, muss der Nutzer die entsprechende Applikation herunterladen sowie ein Benutzerkonto erstellen und seine Nutzer-Identifikation (ID) und ein Passwort (‚Kontodaten‘) eingeben.

11.2. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Kontodaten ständig sicher und geschützt zu halten und unbefugten Zugang zu seinen Kontodaten und seinem Konto seitens Dritter zu verhindern.

11.3. Der Nutzer ist verpflichtet, Marina Cloud per E-Mail über unbefugte Nutzung irgendwelcher seiner Anmelde- oder Kontodaten oder über irgendeine Art von Sicherheitsgefährdung, sobald er davon erfährt, unverzüglich zu benachrichtigen.

12.  PERSÖNLICHER DATENSCHUTZ

12.1. Marina Cloud verpflichtet sich zum persönlichen Datenschutz des Nutzers. Durch Aktivierung des Benutzerkontos stimmt der Nutzer der Nutzung seiner Anmeldedaten, persönlichen Daten und der Informationen im Einklang mit der Datenschutzpolitik von Marina Cloud zu.

12.2.Marina Cloud erfordert keine Übermittlung der persönlichen Daten wegen der Dienstleistungsnutzung, jedoch kann die Nichterteilung der erforderten Registrierungsinformationen Marina Cloud hindern, dem Antrag des Nutzers auf die Dienstleistung stattzugeben.

12.3. Während Marina Cloud die Schutzmaßnahmen in Bezug auf die Informationen, die übermittelt werden, unternimmt, kann Marina Cloud ihre absolute Sicherheit nicht garantieren.

12.4. Die Applikation verwendet den aktuellen Standort des Gerätes.

13. HÖHERE GEWALT

13.1. Marina Cloud haftet nicht für Unterlassung in der Erfüllung oder Verspätung in der Erfüllung irgendeiner Pflicht, die aus diesem Vertrag hervorgeht, welcher Folge eines Ereignisses außerhalb verständlicher Kontrolle ist.

13.2. Die Erfüllung der Pflichten seitens Marina Cloud in während der Ereignisse, die durch höhere Gewalt hervorgerufen wurden, wird als unterbrochen erachtet, sodass der für die Erfüllung der Pflichten bestimmte Zeitraum um die Dauer des durch höhere Gewalt verursachten Ereignisses verlängert wird.

14. DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

14.1. Marina Cloud wird sich nur an die schriftlichen Bedingungen halten. Alle Erklärungen, Behauptungen oder Vereinbarungen, die anderswo erteilt oder abgeschlossen wurden, direkt oder indirekt, schriftlich oder mündlich, oder über eine Anzeige, sind für Marina Cloud nicht verbindlich, außer wenn Marina Cloud diese ausdrücklich schriftlich bestätigt.

14.2. Sollte irgendeine dieser Bestimmungen aus diesem Vertrag ungültig sein (in Gänze oder teilweise), wird die jeweilige Bestimmung aus dem Vertrag beseitigt, gemäß Entscheidung des Gerichtes, welches in so einer Rechtssache zu entscheiden zuständig ist, ohne Einfluss auf die anderen Vertragsbestimmungen, welche in Kraft bleiben.

15. ANWENDBARES GESETZ

15.1. Diese Bedingungen wurden gemäß dem Gesetz der Republik Kroatien verfasst. Das Gesetz der Republik Kroatien wird auf die Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer in Bezug auf die Dienstleistungsnutzung angewendet.

15.2. Der Nutzer und Marina Cloud werden sich bemühen, die Streitigkeiten, zu welchen es aufgrund dieser Nutzungsbedingungen kommt, auf friedlichem Wege zu lösen. Sollte keine friedliche Streitlösung erreicht werden, wird das für den Streitgegenstand zuständige Gericht in Rijeka alle Streitigkeiten, zu welchen es aufgrund oder in Bezug auf diese Nutzungsbedingungen kommt, endgültig lösen.

15.3. Diese Nutzungsbedingungen treten in Kraft und sind anwendbar vom 1.10.2018.